Blogeintrag
Schreibe einen Kommentar

Teilnahme am Workshop “Exploring the Datafication, Digitalization and Automatization of Educational Governance and Practice”

V.l.n.r.: Anne Bock (GEI), Vito Dabisch (HSU), Juliane Jarke (ifib), Jasmin Troeger (GEI)

Am 06. und 07. September 2019 nahm das DATAFIED Projektteam zahlreich vertreten am Workshop „Exploring the Datafication, Digitalization and Automatization of Educational Governance and Practice” der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg teil. Der Workshop wurde von Sigrid Hartong und Annina Förschler im Rahmen des DFG-Projektes Bildungsdatenmanagement – Neue Wissens-, Interdependenz- und Einflussstrukturen im Kontext der Digitalisierung von Educational Governance ausgerichtet. Die Agenda beider Tage war gefüllt mit interessanten Vorträgen verschiedenster internationaler Forscherinnen und Forscher, sowie Diskussions- und Fragerunden rund um das Thema Datafizierung, Digitalisierung und Automatisierung bildungspolitischer Aspekte.

Zudem war der Workshop in vier Sessions unterteilt und bot somit ein breites Spektrum:

  1. International perspectives on the multiple dynamics of data infrastructures in education
  2. Discussing effects of datafication and digitalization for school management and the teaching profession
  3. Methodologies and methods of (researching) big data in education
  4. Broadening the Scope

Der Workshop war eine tolle Möglichkeit aktuelle Themen auch auf internationaler Ebene zu diskutieren sowie Kontakte zu knüpfen bzw. zu intensivieren. Wir bedanken uns herzlich für die Einladung!

Weitere Informationen zum Workshop besuchen Sie gerne die Website der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg: https://www.hsu-hh.de/opal/exploring-the-datafication-digitalization-and-automatization-of-educational-governance-and-practice/

Programm des Workshops

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.